Medien - Archiv 2013

Der Schweizer Bauer vom 06.12.2013

Der Nutzen von Bienen für die Landwirtschaft ist einer neuen Studie zufolge weit grösser als bisher bekannt. Von Bienen bestäubte Erdbeerpflanzen erbrachten schwerere, festere und rötere Früchte, wie ein Wissenschaftlerteam der Universität Göttingen in einer am Mittwoch veröffentlichten Untersuchung herausfand.
Weitere Informationen HIER
 

swr.de vom 21.11.2013

Erkältungsgefahr! Hier hat jeder hat so sein eigenes Mittelchen, wie man eine Ansteckung verhindern kann - oder was hilft, wenn man hustet und schnupft. Gerne empfohlen: ein Löffel Honig in den Tee oder die heiße Milch. Stimmt das wirklich? Karin Trappe aus der SWR-Umweltredaktion ist der gesundheitsfördernden Wirkung des Honigs auf die Spur gegangen.

Weitere Informationen HIER

 

Deutsche Wirtschafts Nachrichten vom 04.11.2013

In Kalifornien sorgen sich die Imker um die Mandel-Ernte: Die Sterblichkeit der Bienen ist aus unerklärlichen Gründen dramatisch angestiegen. Die Todesrate ist über 30 Prozent gestiegen – so hoch wie noch nie. Die Produktion von Mandel-Milch hat zu einer deutlichen Ausweitung der Anbauflächen geführt. Die Bienen können den industriellen Anforderungen offenbar nicht gerecht werden.

Weitere Informationen HIER

 

Tierwelt vom 31.10.2013

Sie sind keineswegs stille Schaffer: Die fleissigen Bienen schwatzen regelrecht miteinander – und übertreffen damit sogar die modernen Kommunikationsformen des Menschen.

Weitere Informationen HIER

 

Deutsche Wirtschafts Nachrichten vom 31.10.2013

Die Pollen von Monsanto-Mais haben den Honig von bayrischen Imkern verunreinigt. Daher wurde dem Honig die Zulassung verwehrt - ohne die geringste Schuld der Imker. Selbst beim Verschenken des Honigs würden sich die Imker strafbar machen. Das Bundesverwaltungsgericht hat nun entschieden: Die Bienen müssen von den Monsanto-Feldern ferngehalten werden.

Weitere Informationen HIER

 

Basler Zeitung vom 30.10.2013

Mit einer verblüffend einfachen Methode gelingt Bienen eine sichere Landung. Um an ihr Geheimnis zu kommen, wurden die Bienen ausgetrickst.

Weitere Informationen HIER

 

Berner Landbote vom 08.10.2013

Nach Jahren der Forschung öffnet sich ein viel versprechender Weg im Kampf gegen die Varroamilbe: ein pathogener Pilz soll den Bienenparasiten ausrotten. Der Bund startet einen nationalen Massnahmenplan für die Bienengesundheit und verstärkt die Grundlagenforschung.

 

Berner Landbote - Imkerei.docx
Microsoft Word Dokument 236.9 KB

 

Schweizer Bauer vom 25.09.2013

Der Bundesrat muss bis Ende 2015 die Ursachen des Bienensterbens wissenschaftlich untersuchen lassen und die nötigen Schutzmassnahmen ergreifen. Nach dem Nationalrat hat am Dienstag auch der Ständerat einen entsprechenden Vorstoss angenommen.
Weitere Informationen HIER
 

Berner Zeitung vom 19.09.2013

300 Imker gehen koordiniert gegen Varroamilben vor. Das Pilotprojekt kann erste Erfolge aufweisen. Durch die flächendeckende Behandlung sind weniger Bienenvölker eingegangen als im Schweizer Durchschnitt.

Weitere Informationen HIER

 

Blick vom 30.08.2013

Profesor Peter Neumann (45) von der Uni Bern ist auf einer Mission. Er will die fleissigen Insekten vor Viren und Milben schützen. Doch das ist nicht ganz einfach.

Weitere Informationen HIER

 

taz.de vom 16.08.2013

„Fleißige Tiere!“ Erika Moritz schwärmt in der Sommerserie "Geschmackssache" von den Bienen. Auch wenn Monokultur und Chemie sie stressen, hat jeder Honig seine eigene Note.

Weitere Informationen HIER

 

Der Bund vom 23.07.2013

Dank Bienenweiden sollen Bienen mehr Futter finden, denn gerade im Sommer leiden die Bienen oft unter einem Nahrungsengpass. Berner Forscher ziehen eine positive Zwischenbilanz.

Weitere Informationen HIER

 

Der Schweizer Bauer vom 17.07.2013

Die perfekte sechseckige Struktur von Bienenwaben, die Naturforscher seit Jahrhunderten fasziniert, kommt ohne mathematisches Verständnis der Bienen zustande: Das Bienenwachs wird bei 45 Grad mehr oder weniger automatisch von einer runden Wabenform in eine hexagonale umgeformt.

Weitere Informationen HIER

 

Radio SRF 2 Kultur: Reflexe Sommerserie "Frag-würdig"

"Warum ausgerechnet Bienen?", wurde Markus Imhoof allenthalben gefragt, wenn er von seinem Dokumentarfilmprojekt erzählte. Aber dann wurde «More than Honey» zu einem Grosserfolg: global, spektakulär, umfassend.

Weitere Informationen HIER

 

Die Welt vom 15.07.2013

Ökonomen schlagen Alarm. Geht das Bienensterben so weiter, würde das einen riesen finanziellen Schaden verursachen. Zudem müssten wir auf zahlreiche Nahrungsmittel verzichten!

Weitere Informationen HIER

 

Bern-Ost.ch vom 23.06.2013

Bei durstigem Wetter traf sich die interessierte Gruppe beim Schulhaus Zäziwil und spazierte zum Lehrbienenstand. 

Weitere Informationen HIER

 

SRF.ch vom 19.06.2013

Der Nationalrat will kein strengeres Insektizid-Verbot zum Schutz der Bienen. Eine entsprechende Motion hat er abgelehnt. Sie ist damit vom Tisch. Greenpeace ist verärgert – der Nationalrat lasse sich von der Industrie an der Nase herumführen.

Weitere Informationen HIER

 

WoZ vom 13.06.2013

Wichtige Zahlen zum aktuellen Bienensterben werden vom grössten Imkerverein der Schweiz unter Verschluss gehalten. Auch staatliche Stellen rücken die Angaben nicht heraus. Die Zahlen könnten die Forderung unterstützen, den Einsatz von Pestiziden weiter zu beschränken.

Weitere Informationen HIER

 

Berner Zeitung vom 05.06.2013

Ein langer Winter und jetzt Nahrungsmangel. Mit der Broschüre «Was ist eine Bienenweide» will der Bienenzüchterverein Zäziwil und Umgebung die Bevölkerung animieren, Bienenweiden zu kultivieren.

Weitere Informationen HIER

 

SRF Einstein vom 16.05.2013

Längst summt es nicht mehr nur auf Alpenwiesen und landwirtschaftlichen Gebieten. Es summt in den Schweizer Grossstädten: in Gartenanlagen, auf Hausdächern und Balkonen.

Mehr dazu HIER

 

SRF.ch 29.04.2013

Die EU-Kommission will bestimmte Pflanzenschutzmittel vorübergehend verbieten. Damit soll das Bienensterben in Europa gestoppt werden. Umweltschützer fordern, dass auch der Bundesrat handelt. Die Schweiz will nachziehen.

Weitere Informationen HIER

 

Solothurner Zeitung vom 15.04.2013

Junge Leute sind fasziniert vom Beruf des Imkers. Der Film «More than Honey» hat zudem das Interesse von Jung-Imkern geweckt. Das ist gut für die Insekten, denn nach dem grossen Bienensterben im Winter 2011/2012 habe viele ältere Imker aufgegeben.

Weitere Informationen HIER

 

NZZ vom 08.05.2013

Zum Schutz der Bienen will die EU die Anwendung dreier Pflanzenschutzmittel aus der Gruppe der Neonicodinoide für zwei Jahre stark einschränken. Die Schweiz zieht mit. Eva Reinhard, Vizedirektorin am Bundesamt für Landwirtschaft erklärt warum.

Mehr dazu HIER im Interview.

 

Berner Zeitung vom 27.04.2013

"More Than Honey" gewinnt Deutschen Filmpreis.

Der Schweizer Regisseur Markus Imhoof erhält für seinen Dok-Film über das Leben und Sterben der Bienen den höchstdotierten Kulturpreis Deutschlands: die Goldene Lola.

Mehr dazu HIER

 

Die Welt vom 09.04.2013

Eine Studie zeigt: Pestizide können für Bienen tödlich sein. Während Greenpeace deshalb ein Verbot von sieben Spritzmitteln fordert, testen Schweizer Forscher ein Spezialmenü gegen das Bienensterben.

Weitere Informationen HIER

 

Der Schweizer Bauer vom 03.04.2013

Den Bienen macht ein kleiner Parasit das Leben schwer. Nahrungsmangel und Insektizide können die Bienen zusätzlich anfällig auf Milben und Krankheiten machen. Die Hafl, Bauernverbände sowie die Fenaco-Tochter UFA-Samenhaben eine vielversprechende Saatgut-Mischung für Bienenweiden entwickelt.

Weitere Informationen HIER

 

NZZ Online vom 11.03.2013

Die Schweiz will auf ein Moratorium für Neonicotinoide verzichten - zumindest vorläufig.

Weitere Informationen HIER

Siehe zum Thema Neonicotinoide auch den Film HIER

 

Beobachter Natur vom März 2013

Weiterhin sterben massenhaft Bienen – schuld sind verschiedene schädliche Faktoren, 
die sich gegenseitig ­verstärken und nur schwer in den Griff zu bekommen sind.

Weitere Informationen HIER

 

Suche auf Homepage

Gönner Werbung

10% Prämienrabatt für alle Imker!

Mit Imkerladen im 1. Stock

Agenda

Jahresschlusshöck am Freitag, 24. November 2017 ab 19.00 Uhr im Schulhaus Reutenen

 

INTERESSIERTE MELDEN SICH BITTE BIS AM 17.11. AN!

(Bei Walter Leuenberger oder Kurt Tschanz)

Film Tipp

Auf dem Bauernhof in Oensingen kümmert sich Familie Dietschi um ein Bienenvolk – wie anno 1517.

Übersetzer

Website Übersetzung